Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

ANDERSSON und BUCHHOLZ ° exergie&anergie

Für Harriet von Harriet
dunja-kuh
Hürriyet ruft Grete mich
wenn SIE dann MAL sauer wird auf mich.
ZULETZT bei SPIEL-VOGEL Uhlandstrasse ecke Hohenzollerndamm, Berlin-Wilmersdorf.
“Berlin ist ein Dorf”
botanik berlin angela-merkel
bröckers2
LEO.P.ARD
Harriet Andersson
Martin und Harriet Buchholz

Icke bin eine geborene Harriet Carin Elisabeth Neuss genannt Jette.
Grete wollte eigentlich das ich Anna, Maria oder Nina heisse.
Aber Wolfgang Neuss setzte sich auf seine Art und Weise durch.
Ein guter TIP für den nächsten GERN-SEH-ABEND (Julia Oelkers, Marita Held, Biggi Rochow)

  • • Du darfst die Haltung deiner Eltern, Großeltern und Vorfahren in Frage stellen, ohne sie zu verurteilen und du bist nicht für deren Wohlbefinden verantwortlich. Um als Erwachsener in seine Selbstbestimmung und Eigenverantwortung (zurück) zu kommen, ist es wichtig diese Fremdverantwortung abzugeben, um somit diesen Kreislauf zu beenden.
    • Ein Kind ist nicht das Eigentum oder Abbild seiner Eltern. Es ist auch nicht „deren ganzer Stolz”. Es hat eigene Gedanken, Gefühle und Werte. Und es ist nicht seine Aufgabe, die unerfüllten Träume der Eltern zu leben und deren innere, unverarbeitete Ängste zu besänftigen. Z.B. in dem es Leistung bringt, weil diese Angst haben, es könnte später einmal “nichts erreichen”. Eltern sind die schützende Wegbegleitung für ihr Kind. Sie sollten ihm Raum und Zeit und Möglichkeiten geben, sich selbst und das Leben zu entdecken. Mit dem Kind in Beziehung gehen statt es als Erziehungsprojekt zu sehen. Wenn sie sich selbst hilflos und verunsichert fühlen, übergehen sie entweder ihre eigenen Grenzen und sind inkonsequent oder setzen zu viele willkürliche, oft nicht nachvollziehbare Grenzen. Beides verunsichert dann wiederum das Kind und löst unterschiedliche Reaktionen bei ihm aus, was Eltern dann wiederum erneut unter Stress setzt. Wenn Eltern selbst innerlich gereift sind, ihre eigenen Grenzen wahrnehmen und sie entsprechend äußern, so wird das Kind lernen, sie ganz selbstverständlich zu respektieren.
    …weiterlesen

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.