Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

ROTSCHWÄNZE

Gartenrotschwanz ist ein Transsaharazieher
800px-phoenicurus_phoenicurus_-_feeding_posterjs
675px-distribution_ph_phoenicurus
Gartenrotschwanz überwintert in der blauen Zone
Hausrotschwanz
450px-phoenicurusochrurosguntherhasler01
Die Hausrotschwänze West- und Mitteleuropas sind Kurzstreckenzieher und überwintern vorwiegend im Mittelmeerraum. Sie verlassen dabei als eine der letzten wegziehenden Arten das Brutgebiet und kehren früh im Jahr bereits zurück. Der Hausrotschwanz wird als ungefährdet eingestuft und gehört zu den Singvogelarten, deren Bestände in Europa in den letzten Jahren leicht zugenommen haben.
distributionblackredstart
Rotschwänze
Verbreitung und Lebensraum
Die Rotschwänze sind die am deutlichsten an das Gebirge angepasste Gattung der Schnäpper, wenn auch andere Arten – wie beispielsweise der Steinschmätzer – höhere Lagen bevorzugen. Alle Rotschwanzarten besiedeln zumindest teilweise höhere Berglagen bis an oder über die Baumgrenze. Der Gartenrotschwanz ist der am stärksten baumbewohnende Vertreter der Gattung, besiedelt vielerorts aber auch die obere Bergwaldstufe. Die Vorkommen in Südeuropa beschränken sich sogar weitgehend auf höhere Lagen.
330px-pinus_mugo_habitat_02
Das Verbreitungszentrum der Rotschwänze liegt in den erdgeschichtlich sehr alten Gebirgen und Hochplateaus Zentralasiens.330px-sunntiger Dort hat zweifelsfrei die Evolution dieser Gattung ihren Ausgang genommen. Von dort ausgehend hat sich die Gruppe mit einigen Arten in die jüngeren Faltengebirge im Süden und Südwesten ausgebreitet, vor allem im Himalaya und Pamir. Nach Westen besiedelte die Gattung den Hindukusch, den Kaukasus und Transkaukasus, die Alpen, die Pyrenäen und den Atlas. Mit dem Gartenrotschwanz hat die Gattung auch das nördliche Tiefland der Westpaläarktis erreicht, mit dem Spiegelrotschwanz auch Nordostchina und Südostsibirien. Erst in den letzten 250 Jahren hat sich der ursprünglich nur im Gebirge anzutreffende Hausrotschwanz in den Mittelgebirgen und dem Tiefland Europas bis etwa 61° nördlicher Breite ausgebreitet und sich zahlreiche Sekundärhabitate erschlossen, auch und vor allem in der Nähe des Menschen.

Willie Wagtail
Australien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: