Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

PETERSILIE

Neuaussaat im August oder Frühjahr

Petersilie können Sie von Februar bis August auf der Fensterbank oder im April oder August direkt ins Freiland aussäen.
Die August-aussaat ist im Freiland vorzuziehen, da die Pflanzen dann weniger von Krankheiten und Schädlingen befallen werden.
Tipps & Tricks
Wenn Sie durchgängig Petersilie im Garten züchten möchten, sollten Sie jedes Jahr neue Beete anlegen.
Sie haben dann immer ausreichend Nachschub an besonders aromatischem Kraut und können die Pflanzen nach der Blüte einfach kompostieren.

Nahrhafte Erde schaffen
Auf einem ausgelaugten Boden gedeiht Petersilie nicht. Auch wenn die Erde zu sauer ist, bekommt das dem etwas empfindlichen Kraut nicht gut.

Humose Gartenerde
Magere Böden mit reifem Kompost verbessern
Saure Böden kalken
Falls notwendig düngen
Boden mit geeignetem Dünger verbessern


Nicht jeder Dünger ist für Petersilie geeignet. Frisches organisches Düngematerial bekommt ihr nicht.
Verwenden Sie ausschließlich reifen, gesiebten Kompost oder gut abgelagerten Stallmist. Auch mit Hornspänen und Hornmehl lässt sich die Erde verbessern.
Tipps & Tricks
Neben der Erde spielt auch der richtige Standort eine wichtige Rolle. Petersilie verträgt sich nicht mit sich selbst. Pflanzen Sie sie deshalb nur auf Beete, auf denen zuvor mindestens drei Jahre lang keine Petersilie gewachsen ist.

Petersilie

Petersilie Steckbrief

Petersilie schützt die Lungen vor krebserregenden Substanzen
Ohne ihre ätherischen Öle wäre die Petersilie geschmacklich nicht annähernd so aromatisch wie wir sie kennen und schätzen. Doch diese ätherischen Öle verleihen der Pflanze nicht nur ihr charakteristisches Aroma, sondern auch eine ganz besondere Fähigkeit:
Gelangen nämlich krebserregende Stoffe über die Atmung in die Lungen (z. B. Substanzen aus Zigarettenqualm oder dem Rauch von Holzkohle), dann werden sie von den ätherischen Ölen der Petersilie neutralisiert und somit unschädlich gemacht. Dieser Effekt könnte der Grund dafür sein, dass Petersilie zur Vorbeugung von Lungenkrebs empfohlen wird
Petersilie macht müde Männer munter
Petersilie soll auch eine anregende Wirkung auf die Geschlechtsorgane haben, und das nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen. Nur Schwangere werden vor dem Verzehr grösserer Mengen Petersilie gewarnt, denn Petersilie fördert die Menstruation. Das betrifft Schwangere wohl eher nicht, aber die Aktivierung im Unterleib kann auch Frühgeburten auslösen – daher die Warnung.
Diese extreme Wirkung, die der Petersilie den Ruf einer Abtreibungspflanze eintrug, ist jedoch weder von den Blättern noch von der Petersilienwurzel zu befürchten. Lediglich in den Samen der Petersilie sind hohe Konzentrationen eines bestimmten ätherischen Öles enthalten, das bei Überdosierung nicht nur Kontraktionen der Gebärmutter auslösen kann, sondern auch Halluzinationen, weshalb das reine ätherische Petersilienöl auch gelegentlich in Drogenkreisen konsumiert wird.
QUELLE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: