Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

WASSER WAAGE

Als Libelle (lat. kleine Waage) wird in der Messtechnik eine mit einer Flüssigkeit und einer Luft- bzw. Gasblase gefüllte, schwach gebogene Kunststoff- oder Glasröhre bezeichnet, die zur Überprüfung der horizontalen bzw. vertikalen Lage von Gegenständen, Instrumentenachsen oder Messlinien dient. Häufigste Anwendung ist die Wasserwaage. In der Geodäsie werden Libellen zur genauen Horizontierung der Messinstrumente (Theodolite, Tachymeter) verwendet.

Die Dosenlibelle wird zur Grobausrichtung in zwei Dimensionen benutzt, z. B. beim Aufbau des Stativs optischer Geräte, und besteht aus einem Glasgefäß, das nach oben kugelförmig rund ausgeschliffen ist und nach oben mittig darüber eine oder zwei Markierungskreise hat.

Beim Horizontieren ist daran zu denken, dass sowohl die Libelle als auch das Messinstrument dejustiert sein könnte, daher und für eine höhere Genauigkeit sollte man das Messinstrument um die vertikale Achse drehen und prüfen, ob sich die Libellenblase bewegt.
Tut sie es, kann man sich

ihren Spielpunkt merken bzw. markieren, oder
die Horizontierung nach Drehung um 180° mit der ersten mitteln
Hat die Dosenlibelle kleine Justierschrauben, kann man sie justieren.

Anwendung der Dosenlibelle

Stativ für astronomisches Fernrohr,

Videokamera oder Panoramafotos
Unterbau von geodätischen Messinstrumenten (Nivelliergerät, Theodolit, Tachymeter, Messkamera und so weiter)
fotogrammmetrische Aufnahmesysteme wie Luftbildkameras
Lotstäbe für EDM-Prismen oder GPS-Empfänger
Lattenrichter für Messlatten
Ausrichten einer militärischen Feldküche auf unebenem Untergrund
Ausrichten eines Kranwagens
Ausrichten von Hubrettungsgeräten (Drehleiter, Teleskopmastbühne)
Bohrmaschinen und Akkuschrauber
Nivellierung von Spieltischen (Airhockey, Billard etc.) und Luftkissenbahn (Physikexperimente)
Ausrichten von Waagen zur Massebestimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: