Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

SYNCHRON-SPRECHER


1986 wurde er mit dem Jupiter in der Kategorie Bester Darsteller ausgezeichnet. 1998, 1999 und 2000 erhielt er für seine Rolle in Chaos City den Golden Globe. Im Jahr 2001 erhielt er für seine Unterstützung der Parkinson-Forschung den Muhammad Ali Humanitarian Award und 2005 eine Ehrung der American Association of Retired Persons (dt. Amerikanische Vereinigung der Ruheständler). Fox erhielt zudem fünf Emmys.


Dreimal für seine Rolle des Alex Keaton in der Serie Familienbande (1986, 1987 und 1988), einmal für die Rolle des Mike Flaherty in der Serie Chaos City (2000) und 2009 für seinen Gastauftritt als Dwight in der Episode Sheila der Serie Rescue Me.
Im Jahr 2008 wurde Fox mit zwei Ehrendoktorwürden ausgezeichnet. Die erste erhielt er von der New York University, die zweite von der University of British Columbia. 2010 wurde er vom schwedischen Karolinska-Institut, das auch die Nobelpreise in Medizin vergibt, wegen seines Engagements für die Parkinson-Forschung mit einer weiteren Ehrendoktorwürde ausgezeichnet. 2010 erhielt er für sein Hörbuch Always Looking up den Grammy Award.

Im Februar 2011 wurde er für sein Lebenswerk mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Deutsche Synchronsprecher
Fox wird in den meisten und bekanntesten Filmen und Serien (u. a. Zurück in die Zukunft, Doc Hollywood, Chaos City) von Sven Hasper synchronisiert. Gelegentlich leihen ihm auch Frank Schaff, Frank Lenart, Stephan Kampwirth, Jan Koester und Matthias von Stegmann ihre Stimme.

Michael ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1996. Die Regie führte Nora Ephron, das Drehbuch schrieben Nora Ephron, Delia Ephron, Peter Dexter und Jim Quinlan.
Die Hauptrollen spielten John Travolta, Andie MacDowell und William Hurt.


Wolf Dieter Storl
family macahan theme song



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: