Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

GRUPPEN GEIST

UUN

Ich bin die Kraft des Gruppen-Geistes.

All jene Energie-Ströme und all jene Wesenheiten, die ihrer Bestimmung entsprechend zusammengehören, verbinde ich zu einer kollektiven Einheit. So entsteht eine gemeinsame Ausrichtung und Bewegungs-Richtung, in der alle individuellen Tendenzen und Fähigkeiten sich in einer großen, mächtigen Ganzheit einfinden.

Dies erzeugt ein energetisches System mit enormer Strahl-Kraft und Wirkung, das sich stetig erweitern wird.

Dieses Symbol fördert jede Gruppen-Situation. Es unterstützt weitere Gemeinschafts-Projekte, sowohl am Beginn, als auch während der konkreten Durchführung.

Mexan ist das 1. Struktur-Symbol und verkörpert die Grund-Struktur aller organischen Schöpfungen.   Farbe gelb, 7-dimensionale Gestalt.

Es gehört zum Spiel der Kräfte, den bestens geeigneten Punkt innerhalb des Raum-Zeit-Gefüges zu erkennen, um mit geringem Aufwand die höchste Wirksamkeit zu erreichen.

Es ist ein Zauber von höchster Schönheit, die Bewegungs-Formen und die Strahl-Kraft der kosmischen Galaxien wahrzunehmen. Und genau dem liegen einfache Impulse zugrunde, die am besten Ansatzpunkt im bestmöglichen Moment gesetzt wurden.

Genau hierin liegt meine Wirkkraft, Du erkennst den richtigen Moment und Du wagst den Sprung. Durch klare und sichere Bewegungs-Formen entstehen Leucht-Kräfte von unendlicher Schönheit. Ich habe nur dies eine Ziel, Dich zu befähigen, Schöpfungen hervorzubringen, die Deiner wahren Strahl-Kraft entsprechen und die diese so darstellen, daß sie weithin über Galaxien hinweg sichtbar und wirksam werden.

Jene Struktur, die alles Lebendige hervorbringt und das Grund-Muster aller Schöpfungen in diesem Universum darstellt, wird an den zentralen 6 Punkten mit strahlenförmiger Energie belebt. Dadurch versetze ich diese Struktur in eine mächtige Schwingung, so daß sie in ihrem Inneren jede beliebige Form und Gestalt hervorbringen kann. Dies ist der Vorgang, der sich vor der Geburt eines Sterns vollzieht und so seine Wiege-Stätte vorbereitet.

Übertrage meine Energie auf jede beliebige Schöpfung in Deinem Leben und sie wird eine strahlende Schönheit erlangen, die Deiner wahren Bewußtheit entspricht und sich in ihrer Wirksamkeit an der göttlichen Quelle orientiert.

4 Juli 2020  01:09



Bhakti Yoga – Weg zu Gott über die Hingabe des Herzens

Der Weg systematisierter Hingabe zum Zweck der Einheit mit dem Absoluten

- Zum höchsten Selbst (Atma-Bhakti)
- Zu Gott oder dem kosmischen Herrn als formloses Wesen (Ishvara-Bhakti)
- Zu Gott in Form der zahllosen Götter und Göttinen (Ishta DevataGötteri)
- Zu Gott in verkörperung als Guru (Guru-Bhakti)
Bhakti ist Liebe um der Liebe willen. Der Gläubige will Gott und nur Gott. Es liegt darin keine selbstsüchtige Erwartung.

Die Weisen welche die absolute Wahrheit entdeckten, benannten diese nonduale Wirklichkeit auf drei Arten Brahman, Paramātmā oder Bhagavān.

- Brahman, das alldurchdringende Bewusstsein jenseits aller Formen und Eigenschaften
- Paramātmā, das höchste Selbst jenseits des Körpers und seiner Funktionen
- Bhagavān, ein persönlicher Gott mit Gestalt.
Andreas Emanuel Fischer 
Der Satz „Dein Wille geschehe“ aus dem Vater Unser beschreibt die Bhakti-Haltung sehr präzise.

für Hatha Yoga brauchen wir Disziplin und körperliche Durchhaltefähigkeit,



für Raja Yoga brauchen wir einen starken Geist und einen starken Willen und eine klare Ausrichtung.



Für Karma Yoga, das ist leicht zu verstehen, da brauchen wir eine große Hingabe oder eine große innere Ausrichtung und die Fähigkeit, sich in jedem Moment wieder daran zu erinnern.



Beim Jnana Yoga, da brauchen wir zunächst mal große intellektuelle Fähigkeiten, um die Dinge im rechten Licht zu verstehen und daraus dann eine alltagsnahe Erkenntnis werden zu lassen.



Für Kundalini Yoga brauchen wir auch viel Disziplin und Feingefühl und Geduld.
…aber für Bhakti Yoga brauchen wir nicht viel!

Für Bhakti Yoga braucht man einfach nur den Wunsch, sein Herz für die Liebe zu Gott zu öffnen.


Bei Säugern,wie uns,gibt es zwei elektromagnetische Spannungsbögen.Der eine führt vom Bauchnabel zur Mitte der Stirn,zwischen den beiden Augen,hin zur Zwirbeldrüse,von dort führt der andere Spannungsbogen zu dem kosmischen Bauchnabel.
In der Mitte ist eine senkrechte Achse.Da diese Bögen rotieren,sehen sie aus wie zwei Donuts.Im Profil wie ein S.
Habe den Faden verloren,warum ich das erzählen wollte.


Ich schütze Dich und gebe Dir Geborgenheit.

So kann der göttliche Same, der in Dich gesetzt wurde, gedeihen und zur Fülle gelangen.

Dieses Symbol dient vor allem dann als Schutz-Kraft, wenn etwas Neues beginnt oder Mensch sich in einer Umbruchs- und Neugestaltungs-Phase befindet. Es schützt alle Projekte, die sich entweder noch im Planungs-Stadium befinden oder gerade erst begonnen haben, sich zu verwirklichen.

In der 25.Harmonie vereinen sich (6-ERDE + 7-SPIEGEL + 8-STURM + 9-SONNE) = 30 ==> 9 
mit dem Hexagramm 40 "Die Befreiung"
und dem ANTARES-Symbol ASCHA:


6-ERDE, KIN 97
Die ERDE auf der AUSGLEICHENDEN 6.Position der MENSCH-Welle:
Die MENSCHHEIT ist ein Kind von MAMA GAIA und dazu ihr jüngstes.
Deshalb hat sie wohl diesen Nesthäkchen-Bonus
und deshalb darf dieser Quälgeist seiner Mutter auf der Nase rumtanzen
und seine älteren Geschwister, die auf ihn achten sollen, bis auf´s Blut quälen und seine Grenzen bis zum Ende ausloten.
Aber wenn dieser Sprössling die Nase kitzelt, dann muss MAMA GAIA halt auch kurz mal niessen ....
und überhaupt liebt sie ALLE ihre Kinder und ruft diesen Aufmüpfling zur rechten Zeit zur Raison,
denn Langmut hat in ihren Augen eine eigene Dimension -
und wie gesagt, sie hat hier den Platz der ausgleichenden Kraft eingenommen,
was ihrem jüngsten Spross vielleicht einen etwas unsanften Stubser in Richtung Mitte bescheren wird.



7-SPIEGEL, KIN 98
Der SPIEGEL genau im Zentrum der MENSCH-Welle:
das verspricht eine ziemlich direkte und ungeschminkte Sicht auf unser Sein.
Da wo sich sonst auch die weitere Umgebung, die ganze Staffage unseres Bühnenauftritts mitspiegelt in verschiedenen Distanzen,
stehen wir hier mit der Nase direkt vor dem, was wir hier darstellen wollen -
sozusagen ein Portrait in Postergrösse, ohne vorher in der Maske gewesen zu sein. Sehr glücklich
Und genauso, wie wir uns da sehen, - mit allen kleinen und grossen "Schönheitsfehlern" -,
sollten wir uns selbst voll akzeptieren und mögen.
Denn nur wer sich selbst mag, mag auch die anderen. Winken

8-STURM, KIN 99
Huj-
da bläst und tobt er wieder durch´s Gebüsch und Gebälk,
schüttelt das verwelkte Laub runter,
schafft Platz für die neuen Sprosse,
dreht plötzlich, kommt böig aus allen möglichen Richtungen,
wirbelt durcheinander, lässt nichts am alten Platz,
peitscht den Regen prickelnd ins Gesicht,
ein tiefes Rauschen, Dröhnen und Krächzen erfüllt die Luft,
er lernt den Dingen das Fliegen Winken
und dann lässt er nach, es wird ruhig rundum
die Luft ist ganz klar und riecht erdig-fruchtig,
in der Ferne jagen sich die restlichen Wolken
und dann setzt ein Gezwitschere und Gesäusel ein,
man schüttelt sich und ist bereit.....
Das, was uns bis dato gehindert hat, unser ungeschminktes Spiegelbild,
- das der gestrige 7-Spiegel so direkt gezeigt hat - anzunehmen und zu akzeptieren,
all diese verkrusteten Konditionierungen gehen jetzt durch das Power-Gebläse
des 8-er STURMS. Auf den Arm nehmen Winken

9-SONNE, KIN 100
Das was das Bewusstsein als KOSMISCHER MENSCH eingeengt und mit Scheuklappen versehen hat,
damit wir nicht scheuen, hochsteigen und aus der Bahn laufen,
all dieses Geschirr, das bei der Geburt angelegt wird und mitwächst, oft sogar einwächst,
all das, an dem der 8-STURM solange seine böigen Kräfte ausgelassen hat,
bis es soweit gelockert war, dass wir es abwerfen können,
all das geht jetzt mit uns durch´s Feuer von 9-AHAU, der Quelle selbst.
Im magischen Licht der Sonne kommt die Erinnerung,
wir erkennen START und ZIEL als Ein- und Dasselbe,
der Weg der MENSCHHEIT zeigt sich als sinniges Labyrinth.
Die Essenz des kosmischen Bewusstseins, die sich dann mit 10-IMIX aus der AMA als absolut neues Wesen manifestiert,
ist ein Phönix, der die Asche seiner breitgefächerten Erfahrungen GANZ BEWUSST
als Humus seines neuen Seingefühls verwerten kann.





Die 26.HARMONIE (Kin 101 – 104)

Die 26.Harmonie mit (10-DRACHE + 11-WIND + 12-NACHT + 13-SAMEN) = 46 ==> 13
und dem Hexagramm 60 "Die Beschränkung"
beenden die MENSCH-Welle in der Transfomations-Frequenz der 13.
PROMUD taktet ünterstützend mit
 
Promud
26. Harmonie; Kin 101 – 104
(00:00 – 4:48)
6, 3. Ring, rote Harmonie
Ich bin die Kraft, die unterschiedliche Energiemuster in Einklang bringt.
Dort, wo divergierende Tendenzen in derselben Person oder in einem größeren Projekt gleichzeitig auftreten, entsteht vorerst meist eine Dissonanz, die sich störend auswirken kann.
Meine Ausrichtung besteht darin, diese Strömungen als sehr kraftvolle Möglichkeiten zu betrachten und zusammenzufassen.
Ich verleihe ihnen durch meine Schwingungsform einen gemeinsamen Grundton. Daraus entsteht ein riesiges Potential, das in einer kunstvollen Form umgesetzt werden kann. Ich erwecke  die Schaffenskraft in Dir und befähige Dich dazu, Werke voller künstlerischer Schönheit zu gestalten, die Träger wertvoller Botschaften und hilfreiche Impulsgeber sein werden.


10-DRACHE, KIN 101
Wenn der MENSCH mit 9-AHAU durch das Feuer der Erinnerung gegangen ist,
manifestiert der ROTE 10-DRACHEN eine gänzlich neue Bewusstseinsstufe auf dreidimensionaler Ebene.
Ganz oben in der 6.Spalte des TZOLKIN beginnt diese höhere Spirale ihre Entwicklung durch die 20 Archetypen, diesmal von 10 Galaktischen Portalen intensiviert.
Es ist zahlen-philosophisch höchst interessant,
dass der MENSCH genau 100 Stufen braucht auf der Wendeltreppe des TZOLKINS,
um diese neue Evolutionsstufe zu erreichen.
Denn auf Kin 101 gebärt und manifestiert AMA, die Urmutter, eine gereifte Spezies MENSCH, die bewusst ihre Erinnerung anzapfen kann.

11-WIND, KIN 102
Das neue Wesen MENSCH, aus der Urmutter in die hiesige Dimension geboren,
geht heute durch das geistige WIND-Energiefeld der Kommunikation.
So wie der erste Schrei die Befreiung der Atemorgane anzeigt,
wird hier vom 11-er Wind die telepathische Kommunikation freigeblasen.
Denn der MENSCH, der wieder in bewusster Verbindung zur Quelle existiert,
braucht Telepathie wie die Luft zum Atmen. Smilie

12-NACHT, KIN 103
AKBAL, die NACHT, diese feinstoffliche Welt unserer Träume und Ideen,
in der die Seele den Körper zurücklässt und heim zum Auftanken geht,
ihre Familie besucht und sich wieder kurz orientiert über ihr Anliegen und Ansinnen --
diese NACHT ermöglicht in der MENSCH-Welle den Rückblick und die Zusammenfassung,
zeigt uns nochmal unsere Stationen
vom Fingerzeig auf den Weg des Menschen (1-EB)
über die Bühne der Freiheit (2-BEN)
die Dynamik der Herzenskräfte (3-IX)
die Formen der Adlervision (4-MEN)
die Regie der Angstfreiheit (5-CIB)
den Ausgleich, den die Erde ins Spiel bringt (6-CABAN)
unser direktes Spiegelbild (7-ETZNAB)
unsere konzentrierte Transformation (8-CAUAC)
die uns im Feuer der Erinnerung unsere Magie wiedererkennen lässt (9-AHAU)
und uns als neues Wesen wiedergebärt (10-IMIX)
ausgestattet mit befreiter telepathischer Kommunikation (11-IK)
und dieses Wesen, das sich seiner selbst erinnert, sitzt nun mitten im Reich seiner Träume und Ideen am runden Tisch des kosmischen Teamworks....

13-SAME, KIN 104
Wenn man bedenkt, dass :
Zitat:
das ganze Potenzial des Universums, sein kompletter Bauplan, in jedem einzelnen SAMEN gespeichert ist.
In jedem Wesen wird er artspezifisch bis zu einem bestimmten Entwicklungspunkt aktiviert
und dann durch ein Enzym in der Weiterentwicklung gestoppt.
Jedes Embryo durchläuft dabei im Zeitraffer nochmal all die Entwicklungsstufen seiner Ahnen
und der Stoppunkt der Indigo-und Kristallkinder ist wahrscheinlich einfach später als derjenige der Allgemeinheit.
Je später der Stoppunkt, desto höherentwickelt wird die Biosphäre sein.
 
dann ist der 13-SAMEN als Abschluss der MENSCH-Welle jedenfalls ein grandioser Speicher,
der alles beinhaltet, was die Quelle und ihre Universen anzubieten haben
vom ersten Keim bis zur vollerblühten und gereiften Frucht
- und die Symbolik ist dementsprechend tiefschürfend !



ZEIT-Wellen …..

Alle 260 Tage beginnt ein neuer Durchlauf des Tzolkin mit der Drachenwelle.
Jeweils 13 Tage hintereinander bilden eine “Welle”, eine Sinn-Einheit mit einem bestimmten Thema, das durch jeweils das erste Siegel der Welle bestimmt wird.
Hier findest Du Anhaltspunkte, was die großen Themen jeder Welle sind.


Grundwissen: Die innere Systematik der 13er-Wellen


– Die Welle des roten Drachen IMIX –

Der Anfang des Tzolkin. Das erste Siegel, die erste Welle.
Diese 13 Tage stehen unter dem Motto Geburt. Alle Formen des Beginns sind in dieser Zeit Thema. Die Zeit ruft Dir zu: Werde! Fange an! Sei!

Jede Art von Wurzel ist hier gemeint, Neubeginn und Urvertrauen werden abgefragt.
Die Mutterbrust ebenso wie das Dasein der “großen Urmutter Erde” wird hier gespiegelt. Geburt in allen ihren Facetten und auf allen Ebenen wird in dieser Zeit focussiert.
Themen des Genährtseins und des Geborgenseins kommen ins Bewußtsein.
Wie bei jedem “Thema”, so gilt auch hier, daß Licht- und Schattenseiten gleichermaßen sichtbar werden.
Die Schattenseiten des Drachen Imix sind der Hader mit der Quelle. Wenn innere Muster in Dir davon sprechen, daß Du meinst, nicht genügend Gaben auf den Weg mitbekommen zu haben, dann ist jetzt die Zeit, in der sich diese Muster zeigen dürfen, damit Du sie erlöst.
Nimm Geschenke dankbar an! Vertraue! Der rote Drache Imix sagt: Es ist alles da! Für alle ist gesorgt. Es ist. Und es ist gut.

– Die Welle des des weißen Magiers IX –

Diese 13 Tage stehen unter dem Motto Bewusstheit und Integrität. Der Magier hat das Herzenswissen, Teil der größeren Ordnung zu sein.
Werde Dir über dich selbst bewusst, ruft Dir diese Welle zu.
Diese Form des Bewußtseins kann nicht im Kopf passieren. Der Schamane, der Priester, der Magier, sie alle sind sich des Kontaktes mit “der höheren Macht” bewußt und agieren demütig, das Wunder erlaubend. Magie kann nicht eigentlich “erschaffen” werden.
Mit den Schatten-Themen des Magiers kommen wir in Bereiche, wo wir versuchen, “die Macht” zu steuern oder zu manipulieren. Das liegt sicherlich nahe, wenn man “die größeren Kreise” doch so deutlich sehen kann. Es führt aber in das gleiche Desaster, das Doktor Faust dadurch auslöst, daß er meint, er könne einen Vertrag mit dem Teufel abschließen.
Kindliches Freuen am großen Wunder und demütig lockeres Empfangen des größeren Wissens über Dich selbst durch Dein Herz lassen Dich die grenzenlosen Möglichkeiten genießen.

Die Welle der blauen Hand MANIK

Diese 13 Tage stehen unter dem Motto Perfektion, Verbesserung, Vervollkommnung.
Alles, das noch nicht “stimmt”, wird überprüft vor dem Hintergrund von Kenntnissen der Heilung.
Diese Zeit kann man gut nutzen, um einmal so richtig hinter die Dinge zu gucken. Wissenschaftliche Akribie, auch noch das letzte Fünkchen Funktions-Wissen herauszubekommen, das ist mit Manik, der blauen Hand gemeint.
Die Hand benutzt Werkzeuge und ist selbst ein Werkzeug, dessen Bedienungsanleitung gelesen werden will, damit man die Möglichkeiten voll ausschöpfen kann.
Der Forscher-Trieb weht also durch diese Zeit ebenso wie die Unzufriedenheit dessen, der “es besser weiß”.
Ein schöner Schlüssel für diese dreizehn Tage ist, zu wissen, daß “die absolute Heilung” sicher ein gutes Ziel zum anvisieren ist, gleichzeitig aber auch niemals erreicht wird.
Eine Schattenweisheit von Manik, der blauen Hand, ist, zu glauben, der Kern der Weisheit läge im Werkzeug. Eine andere Schattenweisheit dieser Welle ist, sich zu verzetteln.
Wisse immer, daß es gut ist, das Werkzeug zu benutzen, um Fragen zu lösen, aber wisse, daß allein im Werkzeug noch nicht die Lösung liegt. Siehe Dich selbst als Werkzeug und werde Dir Deiner Perfektion bewußt! Du bist heil.


– Die Welle der gelben Sonne AHAU –

Diese 13 Tage leuchten! Es geht um die Sonne! Ahau, die gelbe Sonne!
Alles ist Licht,
das will Dir diese Zeit deutlich machen. Wo ist Dein Zentrum, was ist Dein wahres Wesen? Um was kreisen all Deine Gedanken und Gefühle und Handlungen wirklich? Wer bist Du? Was ist die Welt?
All das sind Fragen und Antworten, die Dir die Sonnenwelle gibt.
In dieser Zeit sind Themen der Integration sehr wichtig. Was ist das, was Deine Welt im innersten zusammen hält? Der Kern, die letzte Wahrheit, das Finden nach all der Suche! Die 13 Tage unter dem Motto Ahau bieten Dir genügend Gelegenheiten, Dir darüber klar zu werden.
Natürlich brauchst Du auch hier, wie immer, die Schattenweisheiten, um Deine Erkenntnisse gut zu focussieren.
Spezielle Erwartungen an Deinen Gott zu haben, kann so ein Schatten sein. Die Begrenzung der Liebe durch die Eingrenzung Deiner Vorstellungen. Überall dort, wo Du am Kern des Daseins zweifelst, überall dort, wo Du Zweifel am Sinn Deiner Existenz hast, dort sind Erkenntnisse über Dein eigenes Gott-Ich zu erwarten.
Nimm die Gnade an, Teil der der Welt zu sein. Und wisse, daß die Welt eine große Einheit ist. Du bist eins. Ich bin der ich bin.
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Sonnenwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag der gelben Sonne (wie ich) geboren sind.


– Die Welle des roten Himmelswanderers BEN –

Diese 13 Tage stehen im Zeichen der Engelwesen. Werde Dir deiner Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen Welten bewusst! Gehe in Deiner Kommunikation über das Gewohnte hinaus! Werde Dir Deiner Freiheit gewahr!
Engel sind hierbei Symbol für die Verbindung zwischen verschiedenen Bezugssystemen, weil sie sich nicht in ein Bezugssystem wie „Körper haben“ einordnen. Sie sind frei und versehen ihren Dienst im Bewusstsein, unbegrenzt zu sein. In dieser Zeit ist die Möglichkeit am größten, alte Mauern hinter sich zu lassen und etwas ganz Neues schwebend zu beginnen. Dem Himmelswanderer zu lauschen bedeutet wahrzunehmen, „freischaffend“ zu sein.
Bei den Schattenthemen des Himmelswanderers handelt es sich um die Weigerung, die eigenen Möglichkeiten auszuweiten. Kommunikation wird dabei eventuell nur in starrer, reglementierter Form verwandt, es kann die Chance verpasst werden, die Hand zu reichen.
Nimm wahr, wo jemand Dir Neuigkeiten aus anderen Reichen erzählen möchte!
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Himmelswandererwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des roten Himmelswanderers geboren sind. gestellt werden können.


– Die Welle des weißen Weltenüberbrückers CIMI –

In dieser Welle werden Todesphänomene bearbeitet. Der körperliche Tod hat nur einen kleinen, wichtigen Anteil an diesem Thema. Diese dreizehn Tage rufen Dich dazu auf, wahrzunehmen, wie Du in jeder Sekunde die vorhergehende Sekunde sterben lassen musst, um frei für die nächste zu sein. Nimm wahr und bejubele, daß Du stirbst! Nur in dieser Wandlungs-Fähigkeit hat menschliche Entwicklung innerhalb der Zeit einen Sinn. Lasse los, lasse zurück, damit Du weiter gehen kannst, ist der gedankliche Inhalt dieser Tage.
Übergangs-phänomene aller Art, von einer Welt in die andere, werden sinnvollerweise am besten mit der Leichtigkeit des Todes bewältigt. Wer den Schatten des Weltenüberbrückers lebt und an Altem klebt, hat es merklich schwerer.
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Weltenüberbrückerwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des weißen Weltenüberbrückers geboren sind.


– Die Welle des blauen STURMS –

Dreizehn Tage, die es “in sich” haben! Der Sturm symbolisiert die größten Änderungs-Kräfte, die innerhalb der Maya-Siegel zu finden sind.
Freue Dich, daß sich alles dreht!
Alles, was im Sinne der eigenen Fortentwicklung nicht mehr sinnvoll verankert ist, alles, was “nicht niet- und nagelfest” ist, wird fortgeblasen. Ähnlich wie nach einem Wirbelsturm kann man nach dieser Welle deutlich sehen, “daß nichts bleibt, wie es war”. Das allerdings ist ja die Voraussetzung für “Leben”.
Wir müssen uns ändern, weitergehen, uns weiterentwickeln. In dieser Zeit wird deutlicher, daß wir mit allem, was wir “besitzen” auch etwas tun müssen, um die Welt zu wandeln. Ähnlich wie bei einem Umzug wird jetzt geprüft, welche Dinge noch sinnvoll für unser Leben sind, die anderen dürfen “weggeweht” werden.
Schattenthemen dieser Tage werden vom “Festhalten” repräsentiert, das mit “durch die Luft wirbeln” quittiert werden wird.
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Sturmwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des blauen Sturms geboren sind.


– Die Welle des weisen Menschen EB –

Diese 13 Tage haben alle Fragen des freien Willens bei sich. Es steht immer im Raum:
Wofür entscheidest Du Dich?
Was ist der Mensch? Ist er nun “selber seines Glückes Schmied”, oder wird er von den Umständen oder einer äußeren Macht gelenkt?
In diesen 13 Tagen geht es darum, beides wahrzunehmen. Wo sind meine Freiheiten, was kann ich wirklich selbst entscheiden, über welche Dinge habe ich Macht?
Versuch und Irrtum ist die Weise, auf die wir als Menschen innerhalb der Zeit der Frage nach unserem wahren Selbst näher kommen.
Unternimm also etwas! Entscheide Dich für etwas! Gehe Schritte und nimm wahr, daß der Ort, an dem Du Dich gerade befindest ein Ergebnis Deiner eigenen früheren Entscheidungen ist. Es könnte sein, daß die Freiheit der Entscheidung des Menschen auch darin liegt, sich für das zu entscheiden, was ist.
Vielleicht die größte Herausvorderung dieser Welle ist, sich die Freiheit zu nehmen, sich für die Begrenzung der eigenen Entscheidung zu entscheiden. Es könnte sein, daß freie Entscheidung heißt, sich innerhalb der Grenzen für frei zu erklären. Die eigenen Grenzen anzunehmen bedeutet, darin frei zu sein.
Eine Schattenweisheit des gelben Menschen ist Besserwisserei. Sich selbst für frei von den Begrenzungen der Welt zu erklären hat allenfalls die Folge, nicht mehr in der Welt agieren zu können.
Die Welt ist Dein Zuhause, Du hast alle Begrenzungen selbst gewählt. Sieh Dir die Irrtümer an und lerne.
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Menschenwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des gelben Menschen geboren sind.


– Die Welle der roten Schlange CHICCHAN –

Diese 13 Tage pulsieren vor Lebenskraft. Die Frage ist, was ist das Leben?
Was sagt der Körper?
Die rote Schlange Chicchan ist das fünfte Siegel der Mayas, ein Symbol für die tief sitzende Kraft des Wurzelchakras. Das Überleben, der Instinkt, der uns zum Weiterleben treibt, auch wenn der Verstand schon lange verzweifelt ist, das Lebewesen, das unser Körper ist, wird jetzt in den Vordergrund gerückt. Häute Dich wie eine Schlange! Es mag sein, daß die äußere Hülle der Gestern zurückgelassen werden muß, aber wisse, daß das Leben weitergeht.
Werde ich meinem Körper gerecht? Achte ich auf meine Instinkte? Gebe ich den Bedürfnissen meiner Physis genügend Raum?
Solche und Ähnliche Fragen werden nun gestellt. Sei sicher, daß Du bei besserer Beachtung Deiner Instinkte viel mehr Lebenskraft haben wirst! Die “Kundalini”, die Kraft des Wurzelchakras wird auch als Schlange dargestellt. Alles, was rot und feurig ist, wie etwa Chili, gehört diesem Thema an.
Fühle Dich wohl in Deiner Haut! Achte darauf, was Dein Körper wirklich braucht! Deine Instinkte sind der Schlüssel zum Hier und Jetzt, der einzigen Zeit, in der wir wirklich leben!
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Schlangenwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag der roten Schlange geboren sind.


– Die Welle des weisen Spiegel ETZNAB –

Diese 13 Tage lassen Dich sehen, daß alles was ist nur Dich selbst spiegelt.
Du bist die Welt!
Das zeigt Dir der weiße Spiegel, Etznab. Was habe ich zur Verfügung, um “Die Welt” wahrzunehmen? Nur mich selbst. Es sind meine Augen und Sinne, es sind meine Gehirn- und Nerven-Verschaltungen, mit denen ich mir mein Bild von der Welt baue. Zeige mir das Infrarotsignal einer Fernseh-Fernbedienung – ich kann es nicht sehen. Weil ich nicht Infrarot-sehen BIN.
Die Spiegelwelle zeigt Dir Dein wahres Gesicht. Willst Du das sehen? Der Horror, den es bedeuten kann, sich selbst wirklich ins wahre Antlitz zu sehen ist einer der Schatten vom weißen Spiegel.
Zu wissen, daß alles Unbill, das Dir aus der Welt entgegenschlägt nur Du selbst bist, kann Dich verzweifeln lassen. Nutze die Schärfe, die Klarheit, die Dir Etznab zur Verfügung stellt, um Dein Leben in Deine eigenen Hände zu nehmen. Sieh Dich selbst und deine Taten in der Welt gespiegelt und nimm die Welt als Hilfe, Dich selbst zu erkennen.
Es hat keinen Sinn, die “äußere Welt” aus meinem eigenen Leben wegzudefinieren, sie ist genau so ein Teil meiner eigenen Verantwortung, wie es meine inneren Organe sind. Das sprichwörtliche “wie man in den Wald ruft” wird in diesen 13 Tagen mit voller Kraft exerziert. Alles, das Dir passiert, das Dir begegnet, ist eine Gelegenheit, Dich selbst anzusehen.
Geh in die Welt und sieh Dich selbst an! Du kannst Dir nicht entfliehen. Wenn Du Dich im Spiegelkabinett gefangen fühlst – wie schön! Du wirst nie etwas anderes sehen, als Dich selbst. Also los, mach Dich auf die Reise, Dich selbst immer klarer und wahrer zu sehen. “Die Welt” ist dabei die größte Hilfe.
Wenn die Welt nur Dein ausgebreitetes Selbst ist, dann nutze auch Deine Erinnerung, um in diesem Spiegel Dich selbst zu sehen. Kannst Du sehen, daß Schmerzen der Vergangenheit nötig waren, um Dich genau hier hin zu führen? Kannst Du sehen, daß die jetzt neu gewonnene Klarheit auch früher schon zu sehen gewesen wäre?
Siehe, daß Deine Art, über die Welt zu denken, die Welt bestimmt. Siehe, daß Du Dich selbst in der Welt erschaffst. Werde Dir klar, daß die Klarheit da ist, du brauchst nur hinzusehen. Wenn Du Klarheit bist, ist die Welt klar, präzise, scharf.
Wenn die Schärfe, Wahrheit und Klarheit von Etznab, dem weißen Spiegel Dich schmerzt, wisse, daß Du selbst Dir diesen Schmerz zufügst, niemand anderer.
(Die Spiegelwelle ist meine Geburtswelle… ich bin am dritten Tage dieser Welle, auf der elektrischen Sonne geboren… bei mir und mit mir kann man sehr gut in den eigenen Spiegel schauen!)
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Spiegelwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag der weißen Spiegels geboren sind.


– Die Welle des blauen Affen CHUEN –

Diese 13 Tage versprechen Spaß!
Das Leben ist ein Spiel!
Der blaue Affe ist das spielende, göttliche Kind in Dir! Wer sagt Dir Ätsch und nimmt Dich nicht so bierernst, wie Du das selber gerne tust? In dieser Zeit wird deutlich, daß Humor eine Himmelsmacht ist. Ist die Illusion nicht realer als die Realität? Was auch immer real sein mag! Es kommen Dir lauter Kinder entgegen, die Deine erwachsenen Argumente, wieso Dein Leben so grau ist nicht gelten lassen? Geh und spiel mit Ihnen! Sieh Dir das Spiel an und werde Dir bewußt, daß Du Dein Leben ebenso spielst, wie man Schach oder ein Schauspiel spielt. Ohne Regeln macht es einfach keinen Spaß, und doch ist es gut zu wissen, daß ich mir selbst ausgesucht habe, zu spielen. Das große, lachende JA zu Deinem Leben will einfach nur aufkommen, wenn Du Dein inneres Kind mitspielen läßt! Die Seligkeit des ins Spiel vertieften Kindes ist das höchste Glück. Vertiefe Dich ins Spiel mit dem liebenden Lachen Gottes als Deine Stütze und Spielfeld. Nimm an, freue Dich, spiele und sei frei!
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Affenwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des blauen Affen geboren sind.


-Die Welle des gelben Samen KAN –

Diese 13 Tage lassen Dich sehen, was alles in Dir wachsen kann.
Du bist die Möglichkeit!
Das zeigt Dir der gelbe Samen, Kan. Du siehst in ihm all das Potential, das Dir gegeben ist. Es sind zwei Grund-Tugenden, die der Samen bedeutet: Einerseits Schutz, harte Schale, die Deine kreativen Projekte schützt, solange die äusseren Bedingungen noch nicht so sind, daß Du wachsen kannst. Andererseits die totale Aufgabe der eigenen Form, um der Verwirklichung Deines Planes Raum zu geben. Unter Kan, dem Samen, schauen wir, ob die äusseren Gegebenheiten “stimmen”, um das perfekte Wachstum zu fördern. Wenn alles stimmt, kann gesät werden. Die Natur ist freigiebig mit ihren Samen! Auf dass viele mögliche Möglichkeiten ihr Bestes geben, ein Wachstum zu zeigen.
Ein Schattenthema des Samens ist, niemals zur Aussaat zu gelangen, weil “die Welt” nicht ausreichend gute Gelegenheiten für Dein Projekt zu bieten scheint. Das Vertrauen in das ungeborene Potential ist hier der Schlüssel. Das Ausprobieren Deiner Möglichkeiten ist wie der Vertrauens-Vorschuss in das eigene Kind… ohne den Akt der Sexualität, das Pflanzen des Samens in den Boden, wird man niemals sehen, “was draus wird”.
Gib allen Deinen Möglichkeiten eine Chance am rechten Platz auf der Erde, gib ihnen mit Deiner Liebe Licht und Wasser und sieh zu, wie alles wächst.
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Samenwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des gelben Samens geboren sind.


– Die Welle der roten Erde CHABAN

Diese 13 Tage beleuchten Deinen Lebens-Organismus Erde!
Du bist die Erde! Jetzt und Hier!
Caban, die rote Erde ruft Dich zur Navigation auf. Siehe, was Dich umgibt. Lebst Du wirklich “auf” der Erde? Kann es sein, daß Du “von” der Erde lebst? Mag es sein, daß Du so untrennbar vom Schicksal dieser Erde abhängst, wie ein rotes Blutkörperchen in Deinen Adern von Deinem Schicksal abhängt? Kann es sein, daß die Dinge, die Dich im Leben umgeben in einem perfekten Organismus am perfekten Platz sind?

Wäre “Zufall” vielleicht das falsche Wort für die Dinge, die Dir die Erde als liebendes Wesen bereitstellt? Du hast ein Herz. Die Erde hat einen Kern. Caban will Dir zeigen, daß Synchronizitäten ihren Sinn haben. Dein Sinn, Dein größeres Thema, durch das Du erst werden kannst, ist die Erde.

Wir alle Menschen haben Sie, die Erde, als Bezugspunkt.

Nimm wahr, was Dich liebend umgibt, um zu erkennen, wer Du bist.

Die Erde ist Dein Anfang. Asche zu Asche, Liebe zu Liebe! Dasein. Gegenwart. Hier und Jetzt. Das ist die Erde, Dein Lebensraum. Benütze genau das, was Du genau jetzt und hier siehst, hörst, schmeckst, riechst, tastest als die Wahrheit Deines Lebens. Jetzt.


 Die Welle des weisen Hundes OC –

Diese 13 Tage lassen Dich sehen, wo Dein sozialer Zusammenhalt ist.
Du bist die Liebe!
Das zeigt Dir der weiße Hund, OC, mit seiner Loyalität an! Diese Welle ist voller Fragen nach den richtigen Partnern. In allen Beziehungen. “Dazugehören” ist das große Wort. Zu wem auch immer Du Dich hingezogen fühlst, oder wer auch immer Dein Erzfeind sein mag, es ist Partnerschaft! Ihr gehört zusammen. Mag sein, daß Du einen Dienst-Vertrag auf Lebenszeit unterschrieben hast, jetzt gehörst Du dazu! Die Liebe verbindet Euch auf Ewigkeit. Das offene Herz des Hundes zeigt Dir, wie diejenigen, die zu Dir gehören ohne wenn und aber geliebt werden können. Liebe und Akzeptanz für Dich wachsen in Dir selbst. Wenn Du Dich selbst so annehmen kannst, wie ein Hund sein Herrchen, bist Du bereit, Deine Liebe mit anderen Menschen zu teilen.
Wenn Du in Deinem Gegner seine Liebe erkennen kannst, bist Du froh, zu diesem Gegensatzpaar zu gehören. Führe Deine Kämpfe mit liebendem Herzen und der größere Zusammenhang wird sich zeigen.
Achte und liebe Deine Herkunft, Deine Ahnen, um selbst glücklich mit Dir sein zu können.
Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Hundewelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag des weißen Hundes geboren sind.


– Die Welle des roten Mondes MULUC –

Diese 13 Tage stehen unter dem Motto Selbstfindung. Im Ur-Wasser des Mondes (Blut etc., jede Form von Ur-Strom) findet sich die unzerstörbare Blaupause Deines Seins. Die Zeit ruft Dir zu: Erinnere Dich!
Es gibt eine ewig existente Sicherheitskopie Deiner eigentlichen Programme!
In dieser Zeit stehen Türen zu diesen Informationen offen.
Die Dinge, die in dieser Zeit besonders nerven“ oder die sich besonders schmerzhaft ins
Bewusstsein rücken, beinhalten wertvolle Informationen für Dich selbst in Hinblick auf die Frage, wer Du wirklich bist.
Selbst-Erinnerung durch Wegputzen der Schmutzkruste, die sich über Deinen glänzenden Kern im Laufe der Zeit gelegt hat.
Das rote Ur-Wasser ist das Putzmittel zur Eigentlichkeit!
Der Ablauf der Welle, Siegel für Siegel könnte in poetischer Aufforderung so ausgedrückt werden:
Du bist der Strom, der der Liebe begegnet, lachend, spielend dienst Du der Formung eines Menschen. Sei Dir bewusst, dass Du ein Engel, ein Verbinder der Welten bist und sei Dir der Größe Deiner ordnenden Kraft bewusst. Sieh von oben, aus dem Überblick auf die Welt, das nährt Dich, dann weißt Du, welche Signale Du hören sollst, um Dich lernend auf die größere Erdenreise zu begeben.
Siehe in den Spiegel der Zeit, der Dir Dein bislang erreichtes weltliches Zwischenergebnis preisgibt und gehe darüber hinaus! Gehe auf dem Zeitstrahl zurück, finde durch die Wucht unvorstellbaren Wandels durch das Licht hin zu Deiner Geburt, zum Anfang, dort sitzt deine Lösung und wartet.

– Die Welle des des weißen Windes IK –

Diese 13 Tage stehen unter dem Motto Geist, Gedanke, Bewusstheit. Der Wind ist der Lebensluftzug, das göttliche erste männliche Prinzip, das dem göttlichen, ersten weiblichen Prinzip der Existenz das Leben einhaucht. Werde Dir bewusst, dass Du Gedanke bist, ruft Dir diese Welle zu. Unterscheidungskraft in der Bewusstheit Deiner Muster ist jetzt das Thema. Jede Ecke Deiner Existenz gehorcht einem Programm, einem Gedanken, der entscheidet. Die Grundbewegung der Materie aus einer gedanklichen Entscheidung heraus ist bei diesem Zeitablauf das Thema.

In welche Ecke ist zum Beispiel der Geist, der stets verneint zuhause, in welcher Ecke ist der Geist, der stets bejaht zuhause? Worauf habe ich mich eingelassen – und: will ich das? Was sind die Gedanken, die mir Leben einhauchen?
Der Wind des Wandels ist Entscheidung.

Der Ablauf der Welle, Siegel für Siegel könnte in poetischer Aufforderung so ausgedrückt werden:
Du bist der Geist, der sich entscheidet und dabei einem tiefen dunklen Nichts begegnet, wo die Bewusstheit über die Fülle der Möglichkeiten Dir dient, den Körper zu erschaffen, den Du in der Welt brauchst. Wisse, dass die persönliche Entscheidung zum Leben Dich selbst dem süßen Tod verspricht, Dir aber die Möglichkeit zur Heilung und dem Wissen der Welt erst ermöglicht. Nähre Dich am Wesen der Schönheit und Harmonie der Welt, dann siehst Du den säubernden Fluß, der Dich die Liebe lehrt. Genieße den Humor, der das Zwischenergebnis Deiner weltlichen Gedanken bedeutet, auch wenn deine Autorität schmerzhaft untergraben wird vom Bewusstsein, als Mensch nicht wissen zu können, leer zu sein. Benütze diese Leere, um durch Deine Engel-Eingebungen wahr-zu-sagen und Deine Lösung im Nachhall der größeren Welt zu finden, wenn Du die richtigen Zaubersprüche gefunden hast.

– Die Welle des blauen Adlers MEN –

Diese 13 Tage stehen unter dem Motto Überblick, Vision und daraus resultiender Verantwortung. Der Adler ist der Seher, der von seiner höheren Perspektive aus die größeren Strukturen den Welt sieht. Er sieht, „wo das alles hinführt“ und erfährt damit durch sein Wissen die Last der Verantwortung. „Man müsste einfach nur“… oder „es sollte so sein, dass…“ sind Formulierungen des Adlers. Fremde Illusionen gelten nichts mehr gegen den eigenen Überblick.
Verantwortung für die Welt ist im Zeitalter der Globalisierung für den einzelnen Menschen kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Schaue Dich um nach Deiner Vision und strebe danach, nach Deinem besten Wissen und Gewissen Deine Welt zu formen. Verstecken hinter Zwängen von Systemen oder fremden Ordnungen hat jetzt keinen Zweck. Schaue selber! Siehe scharf wie ein Adler.
Der Ablauf der Welle könnte in poetischer Aufforderung so ausgedrückt werden:
Du bist der Adler, der die Welt erkennt und begegnest deinen Eingebungen aus Aufmerksamkeit heraus. Die Erde dient Dir, um eine Spiegelfläche zu erschaffen, in der Du Dich selbst als den kraftvollen Wandler im Auftrag der größeren Harmonie betrachten kannst. Nähre Dich an der Geburtskraft Deiner Visionen, was initiierst Du, wohin lässt Du Deinen Willen rasen, um etwas über die Höhen der Untiefen zu erlernen? Sieh als weltliches Zwischenergebnis jeden Samen, jede mögliche Anlage an, den Du sehend gepflanzt hast. Wisse, dass dieses Potenzial nicht besteht, es gibt sich körperlich hin, siehe den Wandel hin zur Lösung in der Perfektion, der Heilung über die davor nötige Stufe eines Todes.


– Die Welle des gelben Sternes LAMAT –

Diese 13 Tage, die letzten im “Tzolk’in”, stehen unter dem Motto Ausgleich, Harmonie, Schönheit. Siehe den Ton der Ewigkeit, der sich in der Existenz der Welt zeigt. Wenn Du glaubst, etwas sei in Unordnung, ruft Dir diese Welle zu: Alles ist Gut. Alles ist Schön.
Jedes Vorkommnis in dieser Zeit, das Dir besonders wehtut, weist Dich jetzt liebevoll darauf hin, wo Du Dir selbst Deinen Blick auf Deine eigene perfekte Schönheit verstellst. Wir leben in einer Polaren Welt. Wenn das Thema Schönheit ist, kannst Du es nur durch Hässlichkeit überhaupt wahrnehmen. Es gibt im Kosmos nichts, das nicht auch ein ausgleichendes Gegenteil hat. Jeder Teil Deines Lebens, der sich abgetrennt und ohne Balance fühlt, ist in Wahrheit ein Teil des perfekten Ganzen. Harmonie ist nichts, das der Mensch herstellen muß. Harmonie ist ganz einfach das erste Prinzip dieser Welt. Wer Augen hat, zu sehen, der sieht! Es ist. Es ist Harmonie. Jetzt, Hier, immer. Wer glaubt, dass Harmonie einen Abtrennungsvorgang der Disharmonie voraussetzt, hat gerade durch dieses Abtrennen der Disharmonie und nicht der Harmonie gehuldigt.
Wisse, Du BIST schön!
Der Ablauf der Welle könnte in poetischer Aufforderung so ausgedrückt werden:
Du bist die Schönheit, stellst Dich dar durch den Fluß des Lebens. Die Liebe hilft Dir, die Schönheit des Lachens als Realität anzuerkennen. Du bist ein Mensch, Deine Chance der Harmonie liegt im Erkennen, dass Du engelhafte Züge trägst. Nähre Dich an den großen Weisheiten, an der Zauberkraft, die Deine Vision in die Welt stellt. Sei aufmerksam und lerne dadurch, Dein schönes Erdliches Zwischenergebnis zu würdigen. Der Blick in den Spiegel mag Dich piesacken, er führt Dich aber durch große Stürme zuletzt in die Lösung, ins Licht.


 Ein Kin-Berechnungsmodul und eine Fülle weiterer Unterlagen findet man auf www.maya.at.
Dies ist die Seite vom großartigen Johann Kössner und seinem Team, das den Maya-Kalender in der deutschsprachigen Welt verbreitet.
_________________
GeschmeidigeZEIT

– kin239 –

iN´LAkECh

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: