Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

HANFFASER-FABRIK UCKERMARK

hanffaser-logo
Im Tagesspiegel am 4 Juli 2015
Bio-Cannabis für Berlin-Kreuzberg
Versorgung aus Brandenburg noch ohne Hanf und Fuß.
hanffaserfabrik
Ein schöner Traum, meint Jens-Uwe Schade, Sprecher des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft: „Aber erstens ist der Anbau von Cannabis in Deutschland verboten. Man würde also eine Sondergenehmigung benötigen. Und zweitens braucht man dafür eine Menge Erfahrung.“

Sie haben in Brandenburg zwar einige Landwirte, weil in den 90er Jahren gerade hier viel mit zertifizierten Industriehanfsorten mit maximal 0,2 Prozent Tetrahydrocannabinol (THC) experimentiert wurde. Doch die Erfahrungen mit dem sogenannten THC-freien Hanf waren nicht sehr ermutigend.

„Der wurde vor allem für die Textilindustrie verwendet“, sagt Jens-Uwe Schade.„Aber er war sehr schwer zu verarbeiten, nicht ohne Grund hatte sich ja im Laufe der Zeit die Baumwolle durchgesetzt.“ Schade erinnert sich, dass es um die Jahrtausendwende sogar noch sogenannte Hanf-Modeschauen auf der Grünen Woche gab. „Aber inzwischen haben die meisten Landwirte wohl aufgegeben.“ Einer, der immer noch Hanf anbaut, ist Rainer Nowotny, Geschäftsführer der Hanffaserfabrik Uckermark.
Landwirte sollten Erfahrunng mit Hanf haben

In den 90er Jahren gegründet, produziert sie aus den drei bis vier Meter hohen Hanfpflanzen vor allem Dämmstoffe für Dächer, aber auch Wandelemente. 12 Mitarbeiter verdienen in der Genossenschaft mit dem Hanf Lohn und Brot. Er ist eine nachhaltige Nutzpflanze und hat als Baustoff gute Eigenschaften. Auch eignen sich die Böden im Norden Brandenburgs offenbar besonders dafür. Nowotny betrat mit dem Hanfanbau damals Neuland. Nicht nur, dass er um die Genehmigung kämpfen musste, es gab auch keine geeigneten Maschinen, erinnert er sich. „Ich habe viel lernen müssen.“
mehr lesen..

www.startnext.com/hanfernte
Crowdfunding, das ist: Finanzierung ohne Banken.
Viele Menschen geben kleine Beträge für ein gutes und wichtiges Projekt:
Hanfsamen. Ernte. Maschinen. Projekt.
H.E.M.P. ist ein Start-Up-Unternehmen von Marijn Roersch van der Hoogte, den wir auf der letzten Hanfparade kennenlernten und mit dem wir eine lange Zusammenarbeit anstreben.
hanffaser
Wir rufen alle Freunde und Unterstützer der Hanffaser Uckermark eG auf, das Crowdfunding: H.E.M.P. mit einem kleinen finanziellen Beitrag zu unterstützen.
www.hanfernte.de
hanffaser-logo
Hanffaserfabrik in der Märkischen Online Zeitung
Die Märkische Online Zeitung hat in ihrer Septemberausgabe des Forum TV, dem Wirtschaftsmagazin für Ostbrandenburg, diesen kleinen aber feinen Videobeitrag über uns veröffentlicht. Die gesamte wie immer sehenswerte Folge der MOZ Sendung Forum TV findet ihr hier: http://www.moz.de/galerie/uebersicht/g3/72797/ runterscrollen zu SEPT. 2013
mit freundlicher Genehmigung von Herrn Thomas Klatt von der MOZ am 18.12.2013

header
6.+7. Oktober: Steve Allin kommt zum Hanf-Kalk-Seminar
Gemeinsam mit Roger Dauer wird Steve Allin im Oktober ein Hanf-Kalk-Seminar für Selbstmacher halten. Dabei nimmt Steve einem anderen Ansatz. Die Hanffaser Uckermark liefert fertige Hanf-Kalk-Mischungen, aber Steve Allin sagt: Besser alles selbst machen!
Das ist natürlich der ursprüngliche Ansatz, der viel mehr Phantasie und Entfaltung offen lässt.
Das Seminar wird in Lychen (40 km) stattfinden, natürlich gibt es einen Besuch in der Hanf-Fabrik.
hemp uckermarck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: