Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

PEACE’n’POP 1950 – 1979 Wolfgang Neuss und der Berliner BLUES

Der Falklandkrieg von 1982 eint das von wirtschaftlichen Umwälzungen zerrüttete Großbritannien in einer Welle des Nationalismus. Musiker rebellieren wirkungslos. Die Mauer fällt, der Kalte Krieg ist vorbei. Die Loveparade feiert ein letztes Friedensfest – rund um den Kosovo-Krieg erlahmt die deutsche Friedensbewegung. Und nach 9/11 hält der „War on Terror“ die Welt in Atem…

„Peace ’n’ Pop“ zeichnet die popkulturellen Reaktionen in einer immer unübersichtlicher werdenden Welt voller Kriege nach. Skeptisch gegenüber der Politik und dem Wirtschaftssystem setzen Künstler ganz konkret Akzente der Verständigung. Sie lassen das Plakative vergangener Zeiten weit hinter sich und können doch von „Love, Peace and Happiness“ nicht lassen.
Peace ‘n Pop
mit u.a


Mathias Bröckers, Gerhard Seyfried, Joan Baez, Udo Lindenberg
Klaus Staeck Präsident der Akademie der Künste, Berlin

herz_02

Assoziations-Technik – Wolfgang Neuss B…schling-klang
und andere Weggefährten…Die freie Willens-Bank : Freiwillige Selbstkontrolle – Wolfgang Neuss A…schling-
Assoziations-kette
happy birthday ampel
BLUES BERLIN

our_blues

THEY CAN’T TAKE AWAY OUR MUSIC…
wir haben erkannt, daß man zusammenhalten, sich organisieren muß, wenn man was erreichen will.
zuerst ist man allein und daher kann man auch nicht viel machen, aber das heißt nicht resignieren, sondern sich umschauen nach leuten, die auch so denken und was verändern wollen.
und dann zusammen beginnen, aus eigenen fehlern lernen, sich aber nicht
entmutigen lassen auch wenn es zunächst und oft aussichtslos erscheint.

THE BLUES IS GOING STRONG !
Von den Haschrebellen zur »Bewegung 2. Juni«
herz_02
Günter Langer
Der Berliner »Blues«
Tupamaros und umherschweifende Haschrebellen zwischen Wahnsinn und Verstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: