Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

Sterben für die Kunst

Gedanken zur 1. deutschen Synchronfassung von Disneys Schneewittchen
kurt-gerron-cigarr
Dass die erste Synchronfassung Schneewittchens eine gesonderte Position einnimmt, steht wohl außer Frage, gehört sie doch zu einer der ersten deutschen Sprachbearbeitungen überhaupt. Dahinter verbirgt sich nach neuesten Erkenntnissen jedoch eine Geschichte, die in historischer Hinsicht Aufmerksamkeit verdient.
kurt-gerron-pfeife2
Kurt Gerron
Die Geschichte beginnt mit Kurt Gerron. Der 11. Mai 1897 in Berlin geborene Sohn einer Kaufmannsfamilie widmete sich nach seiner Militärzeit im Ersten Weltkrieg der Schauspielerei. Von den Bühnen des Kabaretts über kleinere Stummfilmrollen führte ihn der Weg schließlich auch hinter die Kamera. Unter der Regie von Erich Engel wirkte Gerron am Berliner Schiffbauerdamm-Theater an der sensationellen Aufführung von Brechts Dreigroschenoper mit. Der Beginn des Tonfilms war ebenfalls keine Hürde für ihn, auch hier konnte er überzeugen. In Der blaue Engel spielte er an der Seite von Emil Jannings und Marlene Dietrich, in Die Drei von der Tankstelle neben dem kommenden Filmidol Heinz Rühmann. Jedoch begannen mit dem ständig wachsenden Einfluss der Nazis 1931 erste Einschnitte in sein Arbeitsleben; die gerade begonnene Karriere als Regisseur wurde dem Mann mit jüdischen Wurzeln sofort untersagt.
kurt-gerron-sad
…ganzer Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: