Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

DU GRÜNE NEUNE

Die Stasi-stulle

Kin 260
Night and Day
since years
we complain
critize
EACH OTHER
we are tough enough
to rehearse
SO ACCEPT it, RongoRongo_Voegel

sure is – you GO forward
buisness

individual buisness
No Light-trail
can speed
and spread these wings

No Magic Musician
makes up
these Facts loriot
No forbidden Human Rights
records      a4_
coincidences WITHIN
in the middle of BELOW
ABOVE these days and nights of ALL crossing Soldier
The rebirthing Backyard
structure in human rights
instrumental nationality tully_BigBadBob
to BE
Whispering ALIVE
A LIFE
Antaeus_al_Qusar2007-a
LIVELIHOOD
Retournee
Is WHITE WORKING CLASSES 220px-Ardea_alba_(head)    called SNOW-WHITE

asilarabian gentle clearing
by jnw
milan1
Ein Asilaraber ist ein Pferd, dessen Abstammung ausschließlich auf die Beduinenzucht der arabischen Halbinsel zurückgeht, und bei dem zu keiner Zeit nichtarabische Pferde eingekreuzt worden sind.

Selbst in den Reihen der Liebhaber der ägyptischen Blutlinie findet die Verwechselung Egyptian mit Arabian statt. Der authentische Araber kommt aber nicht aus Ägypten. Man muss sich die Frage gefallen lassen, wie man aus einem arabischen Pferd ein ägyptisches machen konnte.

„Heute ist in der europäischen Vollblutaraberzucht von polnischen, spanischen, russischen oder ägyptischen Vollblutarabern die Rede.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: