Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

JEAN-PIERRE PONELLE

Jean Pierre Ponelle
rigoletto
“Ich spreche durch die Augen”
Akademie der Künste 2002

Bühnenbilder bei SCHWARZWÄLDER KIRSCH


Der tiefe Klare aus dem hohen Norden
INGVAR WIXELL wurde am 7. Mai 1931 in Luleå (Schweden) geboren; er starb am 8. Oktober 2011 in Malmö
Von Philipp v. Studnitz
Der schwedische Bariton Ingvar Wixell gehörte rund 30 Jahre zum Ensemble der Deutschen Oper an der Bismarckstraße. Auch wenn er damit nicht dem Prinzip Superstar entsprach, wie wir es heute von TV-Gesichtern oder Nachwuchs-Bühnenmenschen kennen, war er nichts weniger als das: ein riesiger Star. Das Stammpublikum des Hauses in Charlottenburg liebte ihn, seit er 1963 dort zum ersten Mal gastierte.
In Berlin fand Wixell nicht bloß ein treues Publikum und ein Haus, das ihn gern auf der Bühne sah. Auch seine zweite Frau fand er an der Spree: Das schwedische Mannequin Margareta, die davor mit Kabarettist Wolfgang Neuss verheiratet gewesen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: