Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

Deutschland ist „high“

Fernseh-Tip
am 10 Mai “LESCHS KOSMOS”
Die Forscher stellen eine hochkonzentrierte Stammlösung mit CBD her. Diese geben sie auf menschliche Tumorzellen. Nach 48 Stunden fügen sie Killerzellen aus dem körpereigenen Immunsystem hinzu. Dann passiert etwas ganz Erstaunliches: Durch den Cannabis-Inhaltsstoff CBD bildet sich auf den Tumorzellen ein bestimmtes Protein. Dieses sorgt nun dafür, dass die Killerzellen auf die Tumorzellen aufmerksam werden. Einmal identifiziert und als feindlich erkannt, können die Immunzellen die Krebszellen nun zerstören. Auf diese Weise soll CBD auch die Bildung von Metastasen hemmen. Die Rostocker Wissenschaftler sind nicht die Einzigen, die sich für die therapeutische Wirkung des verbotenen Rauschmittels interessieren. Doch bis zu einer Zulassung als Medikament ist es noch ein weiter Weg.

Video-Tip
WOLFGANG NEUSS
zusammenschnitt by mipram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: