Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

Hansjürgen Pohland

Oberhausener Manifest Oberhausener Manifest, 28. Februar 1962 Das Oberhausener Manifest ist eine Erklärung, die am 28. Februar 1962 anlässlich der „8. Westdeutschen Kurzfilmtage“ Oberhausen in einer Pressekonferenz mit dem Titel „Papas Kino ist tot“ von 26 Filmemachern abgegeben wurde darunter Peter Schamoni und Edgar Reitz, die bis dahin vorwiegend im Kurz- und Dokumentarfilm erfolgreich waren. […]

Oberhausener Manifest Oberhausener Manifest, 28. Februar 1962 Das Oberhausener Manifest ist eine Erklärung, die am 28. Februar 1962 anlässlich der „8. Westdeutschen Kurzfilmtage“ Oberhausen in einer Pressekonferenz mit dem Titel „Papas Kino ist tot“ von 26 Filmemachern abgegeben wurde darunter Peter Schamoni und Edgar Reitz, die bis dahin vorwiegend im Kurz- und Dokumentarfilm erfolgreich waren. […]

OBERHAUSENER MANIFEST • 29. Januar 2018 • 10:43

Wencke Myhre 15. Februar 1947 als Wenche Synnøve Myhre in Oslo-Kjelsås) ist eine norwegische Schlagersängerin. Sie ist seit den 1960er Jahren mit Hits in norwegischer, deutscher, schwedischer, dänischer und englischer Sprache erfolgreich. Wencke Myhre: “Daran gewöhnt man sich nicht” Zuletzt stand Ingrid Steeger vor allem in Boulevard-Stücken auf der Bühne. Foto: Uwe Zucchi (dpa) Manche […]

Wencke Myhre 15. Februar 1947 als Wenche Synnøve Myhre in Oslo-Kjelsås) ist eine norwegische Schlagersängerin. Sie ist seit den 1960er Jahren mit Hits in norwegischer, deutscher, schwedischer, dänischer und englischer Sprache erfolgreich. Wencke Myhre: “Daran gewöhnt man sich nicht” Zuletzt stand Ingrid Steeger vor allem in Boulevard-Stücken auf der Bühne. Foto: Uwe Zucchi (dpa) Manche […]

Gute Reise..well coming every day & every way • 15. April 2017 • 14:39

Allein dieses Wort. Macht das ich eine Artistische MACHT äääh NATIONAL-stolz nicht aus dem Weg gehe. Mist. Das heisst das ich dieses komische frollein-wunder Frauke Petry ? Petra Frauke oda wie das ding heisst…mit offenen armen ooch noch umarmen würde. Mist. zweitens ist das so schöön doof , wie EVA. Herr MANN. so ein Mist. […]

Allein dieses Wort. Macht das ich eine Artistische MACHT äääh NATIONAL-stolz nicht aus dem Weg gehe. Mist. Das heisst das ich dieses komische frollein-wunder Frauke Petry ? Petra Frauke oda wie das ding heisst…mit offenen armen ooch noch umarmen würde. Mist. zweitens ist das so schöön doof , wie EVA. Herr MANN. so ein Mist. […]

QUETSCH-KOMMODE • 12. Juni 2016 • 20:04

Hansjürgen POHLAND Hansjürgen Pohland war einer der Unterzeichner des “Oberhausener Manifestes” und Filmemacher der ersten Stunde Anfang der 1960er-Jahre. Erfolgreich war seine Günter Grass-Adaption Katz und Maus, die er 1966 mit Wolfgang Neuss und zwei Söhnen Willy Brandts: Lars und Peter Brandt in den Hauptrollen gedreht hatte. Eine seiner letzten Arbeiten war die 52minütige Dokumentation […]

Hansjürgen POHLAND Hansjürgen Pohland war einer der Unterzeichner des “Oberhausener Manifestes” und Filmemacher der ersten Stunde Anfang der 1960er-Jahre. Erfolgreich war seine Günter Grass-Adaption Katz und Maus, die er 1966 mit Wolfgang Neuss und zwei Söhnen Willy Brandts: Lars und Peter Brandt in den Hauptrollen gedreht hatte. Eine seiner letzten Arbeiten war die 52minütige Dokumentation […]

Hansjürgen POHLAND ° MODERN FILM ARCHIV • 7. Februar 2016 • 22:40

%d Bloggern gefällt das: