Wolfgang lässt schön grüßen

üben, üben, üben

Inka

Bleibt noch die Frage, warum die Menschen der Paracas-Kultur die riesigen Wegweiser in den Wüstenboden setzten. “Die Anführer der politischen Zentren im Tal markierten Orte und Zeiten für überregionale Zusammentreffen der Menschen des Hochlands und der Küstenbewohner”, vermuten die Archäologen. Das Chincha-Tal lag zwischen den Regionen und bot sich für diese Treffen an. “Wie genau […]

Bleibt noch die Frage, warum die Menschen der Paracas-Kultur die riesigen Wegweiser in den Wüstenboden setzten. “Die Anführer der politischen Zentren im Tal markierten Orte und Zeiten für überregionale Zusammentreffen der Menschen des Hochlands und der Küstenbewohner”, vermuten die Archäologen. Das Chincha-Tal lag zwischen den Regionen und bot sich für diese Treffen an. “Wie genau […]

Tatort Peru • 8. August 2016 • 10:16

Saachte, ganz langsam, fasse ich zusammen, was diese 4 Ecke,n für meiner einer bedeuten.

Saachte, ganz langsam, fasse ich zusammen, was diese 4 Ecke,n für meiner einer bedeuten.

SCHWERST-ARBEIT • 18. Juni 2016 • 10:04

O-Ton W.Neuss: – Ick bin ja wohl der Einzige in dieser Stadt der mit Toten spricht. Statuette of Mictlantecuhtli in the Museo de Antropología in Xalapa, Mexico, 2001 Mictlantecuhtli (Nahuatl pronunciation: [mikt͡ɬaːnˈtekʷt͡ɬi], meaning “Lord of Mictlan”), in Aztec mythology, was a god of the dead and the king of Mictlan (Chicunauhmictlan), the lowest and northernmost […]

O-Ton W.Neuss: – Ick bin ja wohl der Einzige in dieser Stadt der mit Toten spricht. Statuette of Mictlantecuhtli in the Museo de Antropología in Xalapa, Mexico, 2001 Mictlantecuhtli (Nahuatl pronunciation: [mikt͡ɬaːnˈtekʷt͡ɬi], meaning “Lord of Mictlan”), in Aztec mythology, was a god of the dead and the king of Mictlan (Chicunauhmictlan), the lowest and northernmost […]

Tod und Tödchen • 16. November 2013 • 7:56

%d Bloggern gefällt das: